Chef der Deutschen Umwelthilfe zu Gast im Giesinger Bahnhof

Giesinger Grüne laden zur Diskussion über „Dieselgate“

Entlang des Mittleren Rings zählen die Giesinger*innen zu den Menschen in München, deren Gesundheit am stärksten durch Lärm und Abgas belastet ist. Verstärkt wird diese Belastung durch die von Profitgier getriebenen Manipulationen von Autokonzernen wie VW. Gegen derartige Belastungen kämpft seit langem die Deutsche Umwelthilfe, z.B. durch Gerichtsverfahren zur Durchsetzung von Fahrverboten für Fahrzeuge mit besonders gesundheitsgefährdenden Abgasen. Daher freuen sich die Grünen aus Giesing und Harlaching, dass der Bundesgeschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe, Jürgen Resch, der ihrer Einladung gefolgt ist, um am Mittwoch, 26.04.2017 ab 19:00 im Giesinger Bahnhof mit Peter Heilrath, grüner Bundestagskandidat für den Münchener Süden, und Sylvia Hladky, Sprecherin des Aktionsbündnisses „sauba sog i“ über „Dieselgate“ und weitere Aspekte der Abgasproblematik und Wegen zu sauberer Luft in München zu diskutieren.

Samstag, 24. Juni 2017
http://www.gruene-muenchen-giesing.de/aktuell/newsansicht/chef-der-deutschen-umwelthilfe-zu-gast-im-giesinger-bahnhof