Rundbrief Juni 2012

Im April haben wir darüber diskutiert, wie man sich in einer Großstadt wie München grün, gesund und „richtig“ ernähren kann, ohne Hunger, großen Geldbeutel, oder eigene Balkonkästen. Roszika Farkas, die für den AK Ernährung referiert hat, meinte, sich alltäglich ökologisch zu ernähren, sei in München kein Problem, weil es so viele Bio-Supermärkte gäbe, wo man sich regional, bio und saisonal versorgen könne. Das größere Problem seien die Restaurants, bei denen die Qualität und Herkunft der Lebensmittel nicht immer erkennbar sei. Wir gaben uns anschließend gegenseitig Tipps, wo man in Giesing und Harlaching gut einkaufen und essen kann. Wir haben kontrovers über Fleischkonsum und Lebensmittelpreise diskutiert, waren uns aber wieder einig, dass man verstärkt selbst kochen (lernen) muss, um sich besser zu ernähren.

Im Mai haben wir über die aktuellen Finanz-Schulden und Staatskrisen diskutiert, uns grüne Positionen angeschaut, und unsere Meinungen darüber ausgetauscht. Wir waren uns über die zeitliche Abfolge der Krisen einig, konnten gemeinsam auch ihre Ursachen bestimmen. Über Lösungsansätze, Mittel und Methoden sowie die zukünftige Entwicklung haben wir eingehend diskutiert. Dabei war bemerkenswert, dass sich nicht wenige Gruppen mit ähnlichen Ansichten gebildet haben. Vielmehr hatte jedeR eine eigenständige Sicht auf die Krisen. Insgesamt aber ein Abend, an dem wir unsere Gedanken dazu ein wenig ordnen konnten.

Termine: Der OV Giesing-Harlaching beteiligt sich im Mai und Juni an allen Aktions-Samstagen gegen die dritte Startbahn. Die Termine habt Ihr per E-Mail bekommen. Ihr seid herzlich eingeladen, vorbeizuschauen und mitzumachen.

Wir freuen uns auf Euer Kommen,

Marlis und Kilian

Neue E-Mail-Adresse: post(at)gruene-muenchen-giesing.de, worüber Ihr die SprecherInnen erreicht.

Sonntag, 16. Dezember 2018
http://www.gruene-muenchen-giesing.de/aktuell/newsansicht/rundbrief-juni-2012