Wir für unsere Mitbürger*innen:

Carmen Dullinger Oßwald

Vorsitzende des BA 17

Für ein lebens- und liebenswertes Viertel

Ich bin seit langem tief verwurzelt in Giesing. Mein Hauptinteresse gilt den Menschen sowie den Themen Kultur, Vereine und Initiativen. Als Vorsitzende des BA17 ist mir ein wichtiges Anliegen, ein Netzwerk zu knüpfen, welches das Leben in unserem Stadtteil bereichernd unterstützt.

 

E-Mail an die Grüne Fraktion im BA17

Joachim Lorenz

Joachim Lorenz
Joachim Lorenz

geboren 1950 in Bad Kissingen, aufgewachsen in Offenbach/Main, seit 1973 in München, davon seit 1984 im Bereich Harlaching und Giesing, seit 2004 in der ehem. US-Siedlung Am Perlacher Forst, verheiratet, drei Töchter.

Studium der Geographie und Volkswirtschaft in Frankfurt/Main (Abschluß Diplom) anschließend städtebauliches Aufbaustudium an der TU München

Politisch beeinflußt durch die Studentenbewegung und die Anti-Atomkraftbewegung,  Mitglied der Grünen seit 1981,
von 1984 bis 1993 ehrenamtlicher Stadtrat in München, seit 2010 Mitglied im Bezirksausschuß Obergiesing-Fasangarten.

Nach fast 19 jähriger Tätigkeit in einem kommunalen Verband  für Orts- und Regionalplanung seit 1993 berufsmäßiger Stadtrat der LH München für Umwelt, seit 1997 für Umwelt und Gesundheit, im Herbst 2009 vom Stadtrat wiedergewählt bis 2015, Vorsitzender des Umweltausschusses des Deutschen Städtetages und des europaweiten kommunalen Netzwerkes Klimabündnis e.V./Allianza del Clima, Mitglied im  Verein zur Erhaltung und Pflege des Perlacher/Grünwalder Forstes

Meine wichtigsten Ziele für unseren Stadtteil:

  • Verbesserung der Lebensqualität insbesondere im Umfeld der Hauptverkehrsstrassen,
  • Verbesserung der Ortskerngestaltung rund um die Telapost, Erhalt des Charakters der ehem. US-Siedlung am Perlacher Forst mit gebiets- umd umweltverträglicher Einbindung der europäischen Schule und der neuen Einkaufsmöglichkeiten,
  • Verhinderung der Zerstörung des Perlacher Forstes durch einen Autobahn-Südring

Für ein lebens- und liebenswertes Viertel

 

E-Mail an die Grüne Fraktion im BA17

Wolfgang F. Geißelbrecht

Wolfgang F. Geißelbrecht

Fraktionsvorsitzender

Mitglied im Mieterbeirat der Landeshauptstadt München

Vorsitzender im Verkehrsausschuss

stv. Vorsitzender im Sozialausschuss

Ehrenamtlicher Kinderbeauftragter

Beauftragter für Baumschutz-Ersatzpflanzung

seit 2014 vertrete ich die Bürger*innen unseres schönen Stadtteils im Bezirksausschuss Untergiesing-Harlaching (BA18)

Als Sprecher der Grünen Fraktion im BA 18 stehe ich für konstruktive Zusammenarbeit. Wichtig ist mir dabei, die Beschlüsse unseres Grünen Ortsverbandes umzusetzen, wie z. B. "Unser Grünes Programm für Giesing und Harlaching".

Mit meinen Grünen Schwerpunkten arbeite ich an der Verbesserung der Lebensbedingungen aller Menschen in unseren Stadtteilen:

Kinder brauchen mehr Aufmerksamkeit:
neue Container an der Grundschule Agilolfingerplatz sind durch rechtzeitigen Ausbau zu vermeiden,
dringend wird eine Realschule in unserem Stadtteil benötigt.

Der Candidplatz liegt immer noch brach. Das Bürger- und Kulturzentrum "Candidhaus" für Bürger*innen im Viertel ist überfällig, mit Aufenthaltsmöglichkeit drinnen und draußen, Räumlichkeiten für Vereine, Veranstaltungen, Kulturdarbietungen, Sitzungen und Feiern.
Street Art an Lärmschutzwänden oder unter Brücken soll weiter gefördert werden.

Der Hohlraum am Wettersteinplatz muss sozial genutzt werden (Vereine und Jugendverbände warten auf "grünes" Licht). Eventuell ist hier ein Fahrrad-Abstellplatz möglich.

Der Perlacher Forst darf nicht durch einen oberirdischen Autobahn-Südring zerschnitten werden. Allenfalls wäre ein Tunnel in bergmännischer Bauweise vertretbar, wenn dadurch die extreme Verkehrsbelastung unseres Viertels durch "Abkürzer" von und zur Lindauer Autobahn über den Mittleren Ring reduziert wird.
Eine neue umweltverträgliche Fahrradverbindung durch den Perlacher und Grünwalder Forst mit modernem Sport- und Dirt-Bike-Trail bewahrt das Fauna-Flora-Habitat (FFH Naturschutzgebiet) im Isartal vor Zerstörung durch Off-Road-Radeln abseits der Wege.

Auch in unserem Viertel muss der KFZ-Schadstoffausstoss reduziert werden,
d. h. Vorrang für Fuß- und Radverkehr: effektiver Ausbau der öffentlichen Verkehrsmittel: Taktverbesserungen;  S-Bahn-Südring, Bahnhof Menterschwaige mit Mobilitäts-Station, Fuß- und Radweg über die Eisenbahnbrücke, Fuß- und Radbrücke am Giesinger Berg; emissionsfreie Busse und PKW.

Der Stau am Tierpark kann mit intelligenten, kostengünstigen Sofortmaßnahmen minimiert werden, ohne ein Parkhaus, welches noch mehr motorisierten Individualverkehr anzieht.

Unsere Atemluft in München ist giftig und der Mittlere Ring trennt die Menschen in unserem Stadtteil. Wir fordern die Landeshauptstadt München deshalb auf, sofort alle Maßnahmen zur Verbesserung der Luftqualität umzusetzen und ein Gesamtverkehrskonzept für München vorzulegen.

Für ein lebens- und liebenswertes Viertel

 

E-Mail an die Grüne Fraktion im BA18

Samstag, 23. Februar 2019
http://www.gruene-muenchen-giesing.de/aktuell/bezirksausschuesse/mandatstraegerinnen/